skip to Main Content

Datenschutzordnung

Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten

Gemäß Art. 30 DS-GVO hat jeder Verantwortliche ein Verzeichnis aller Verarbeitungstätigkeiten zu führen. Zwar besteht bei Verantwortlichen, bei denen weniger als 250 Mitglieder beschäftigt sind, zunächst eine Ausnahme von der Verzeichnisführungspflicht. Diese Ausnahme gilt jedoch nicht, wenn die Verarbeitung ein Risiko für die Rechte und Freiheiten der betroffenen Personen birgt, wenn die Verarbeitung nicht nur gelegentlich oder eine Verarbeitung sensibler Daten i.S. von Art. 9 oder Art. 10 DS-GVO erfolgt (Art. 30 Abs. 5 DS-GVO). Da jedoch in jedem Verein die Verarbeitung personenbezogener Daten nicht nur gelegentlich erfolgt, ist auch bei Vereinen mit weniger als 250 Mitarbeitern ein Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten zu führen. Das Verzeichnis muss zwingend folgende Angaben enthalten (Art. 30 Abs. 1 DS-GVO):

 Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen sowie ggf. seines Vertreters

Vorsitzender der pfk:

Stefan Berzel, Bgm.-Dr.-Dahlem-Str. 1a, 67098 Bad Dürkheim, pfk@gestalt-ansatz.de

2 stellvertr. Vorsitzende

Dietlinde Gipser

Thomas Friedrich

  Zwecke der Verarbeitung

Kontaktmöglichkeit mit den Mitgliedern und Freunden, Anorganisationen und Interessenten der pfk

 

 Beschreibung der Kategorien betroffener Personen und der Kategorien personenbezogener Daten

A)      Ordentliche Mitglieder

1 Titel
2 Name
3 Vorname
4 Beruf
5 Berufsabschluss
6 Berufliche Kontaktdaten

Straße Hausnummer

PLZ Ort

Land

Homepage

e-mail

Telefonnummern

7 persönliche Kontaktdaten

Straße Hausnummer

PLZ Ort

Land

Homepage

e-mail

Telefonnummern

8 Kontoverbindung bzgl. Einzug Beiträge
9 Geburtsdatum und -Ort

B)      andere

Organisation
Titel
Name
Vorname
Beruf
Berufsabschluss
Berufliche Kontaktdaten

Straße Hausnummer

PLZ Ort

Land

Homepage

e-mail

Telefonnummern

persönliche Kontaktdaten

Straße Hausnummer

PLZ Ort

Land

Homepage

e-mail

Telefonnummern

Kontoverbindung bzgl. Einzug Beiträge
Weiteres:  Publikationen, Vorträge…

 

 Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind bzw. noch offengelegt werden

Ad A): gegenüber Mitgliedern des Vereins: 1/2/3/4/6/7

Ad B): in der Vorstandsarbeit für laufende Geschäfte

In der Vorstandsarbeit: A und B jeweils 1-x

 

 Angaben über Drittlandtransfer einschließlich Angabe des Drittlandes sowie Dokumentierung geeigneter Garantien

Der Vereinsvorstand weist hiermit darauf hin, dass ausreichende technische Maßnahmen zur Gewährleistung des Datenschutzes getroffen wurden. Dennoch kann bei einer Veröffentlichung von personenbezogenen Mitgliederdaten im Internet ein umfassender Datenschutz nicht garantiert werden. Daher nimmt das Vereinsmitglied die Risiken für eine eventuelle Persönlichkeitsrechtsverletzung zur Kenntnis und ist sich bewusst, dass:

• die personenbezogenen Daten auch in Staaten abrufbar sind, die keine der Bundesrepublik Deutschland vergleichbaren Datenschutzbestimmungen kennen,

• die Vertraulichkeit, die Integrität (Unverletzlichkeit), die Authentizität (Echtheit) und die Verfügbarkeit der personenbezogenen Daten nicht garantiert ist.

Daten werden auf PC-s/Laptops, die mit Passwort geschützt sind beim Vorstand und nur vom Vorstand gespeichert.  Weiterhin werden Daten auf passwortgeschützen Speichermedien gespeichert.

Zum Zwecke der Unterstützung der Vorstandsarbeit können Daten B und A 1/2/3/4/6/7 an andere Mitglieder, die dann dem erweiterten Vorstand angehören für spezielle Tätigkeiten weitergegeben werden.

 

 wenn möglich Fristen für die Löschung der verschiedenen Datenkategorien

Zur Führung von der Vereinschronik ist Mitgliedschaft, auch erloschene gespeichert.

 

 wenn möglich Beschreibung der technischen und organisatorischen Maßnahmen gemäß Art. 32 Abs. 1 DS-GVO

Zur Neuanmeldung als Mitglied:

1)      Datenschutzerklärung für Vereinsmitglieder

2)      Beitrittserkläung

3)      Datenschutzklausel

 

Veröffentlichung auf der Vereins-Homegage.


Einwilligungserklärung

 

Datenschutzerklärung für Vereinsmitglieder

Name:                                                  Vorname:

 

Einwilligung zur Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung

Ich bin damit einverstanden, dass die Paulo Freire Kooperation e.V.

Meine Personalien (Titel, Name, Vorname, Anschrift privat und beruflich, e-mail, Homepage, Geburtsdaten) sowie Veröffentlichungen und etwaige Kontodaten bzgl. Mitgliedsbeitrag erhebt, speichert und verarbeitet.

Die Daten werden ausschließlich dazu verwendet mich im Rahmen der Vereinsarbeit zu informieren, zu beraten und zu betreuen.

Die vorstehende Einwilligungserklärung ist freiwillig.

Ich kann sie jederzeit widerrufen.

Ich kann bei den Datenschutzbeauftragen der Länder Widerspruch einlegen.

Der Vereinsvorstand weist hiermit darauf hin, dass ausreichende technische Maßnahmen zur Gewährleistung des Datenschutzes getroffen wurden. Dennoch kann bei einer Veröffentlichung von personenbezogenen Mitgliederdaten im Internet ein umfassender Datenschutz nicht garantiert werden. Daher nimmt das Vereinsmitglied die Risiken für eine eventuelle Persönlichkeitsrechtsverletzung zur Kenntnis und ist sich bewusst, dass:

• die personenbezogenen Daten auch in Staaten abrufbar sind, die keine der Bundesrepublik Deutschland vergleichbaren Datenschutzbestimmungen kennen,

• die Vertraulichkeit, die Integrität (Unverletzlichkeit), die Authentizität (Echtheit) und die Verfügbarkeit der personenbezogenen Daten nicht garantiert ist.

Das Merkblatt zur Datenschutzklausel habe ich erhalten.

 

Ort, Datum                                      Unterschrift

 

 

Datenschutz in der Paulo Freire Kooperation e.V.

Datenschutzklausel

  1. Mit dem Beitritt eines Mitglieds nimmt der Verein Daten zum Mitglied auf. Dabei handelt es sich unter anderem um folgende Angaben: Name, Kontaktdaten privat und beruflich, Beruf, Abteilung, Geburtsdaten; Bankverbindung und weitere dem Vereinszweck dienende Daten. Sonstige Informationen zu den Mitgliedern und Informationen über Nichtmitglieder werden von dem Verein grundsätzlich nur verarbeitet oder genutzt, wenn sie zur Förderung des Vereinszweckes nützlich sind und keine Anhaltspunkte bestehen, dass die betroffene Person ein schutzwürdiges Interesse hat, das der Verarbeitung oder Nutzung entgegensteht.
  2. Mit dem Beitritt erklärt sich das Mitglied einverstanden, dass die im Zusammenhang mit der Mitgliedschaft benötigten personenbezogenen Daten unter Berücksichtigung der Vorgaben des Bundesdatenschutzgesetzes BDSG per EDV für den Verein erhoben, verarbeitet und genutzt werden. Ohne dieses Einverständnis kann eine Mitgliedschaft nicht begründet werden.
  3. Die überlassenen personenbezogenen Daten dürfen ausschließlich für Vereinszwecke und zur Kommunikation der Mitglieder untereinander verwendet werden. Hierzu zählen insbesondere die Mitgliederverwaltung, Eine anderweitige Verarbeitung oder Nutzung (z. B. Übermittlung an Dritte) ist – nicht zulässig.
  4. Das einzelne Mitglied kann jederzeit gegenüber dem Vorstand Einwände gegen die Veröffentlichung seiner personenbezogenen Daten auf der pfk-Homepage erheben bzw. seine erteilte Einwilligung in die Veröffentlichung widerrufen. Im Falle eines Einwandes bzw. Widerrufs unterbleiben weitere Veröffentlichungen zur seiner Person. Personenbezogene Daten des widerrufenden Mitglieds werden von der Homepage des Vereins entfernt.
Back To Top